Von Ratten und Organisationen: Was wir beim Organisationsdesign von Rattenhirnen und der Biologie lernen können

Für den Aufbau von Unternehmen und Organisationen müssen häufig Beispiele aus der Biologie herhalten. Diese nutzen meistens überholte biologische Modelle und produzieren in der Folge überholte Organisationsdesigns.
Aktuelle Erkenntnisse der Genforschung lassen erkennen, dass die Einflüsse des Umfelds auf die Entwicklung von Organisationen, Menschen und einzelnen biologischen Zellen dramatisch unterschätzt wird.
Ein Blick in die Epigenetik, Zellforschung und Rattenhirne erlaubt Schlussfolgerungen für robustere und intelligentere Organisationen und Mitarbeiter.

Inhalte

  • Wie wäre es, wenn Sie sich die neuesten Erkenntnisse über wachstumsfördernde und wachstumsbehindernde Umgebungen zu Nutze machen könnten?
  • Wie wäre es, wenn Sie Organisationsdesigns nutzen könnten, die Ihr Unternehmen dynamikrobuster sein lassen?
  • Wie wäre es, wenn Sie über Werkzeuge verfügen würden, Ihre Organisation intelligenter aufzustellen?

 Teilnehmer

… erhalten einen Einblick in die neuesten Erkenntnisse der Molekularbiologie und spannende Impulse für den Aufbau von Unternehmen.

… lernen unterschiedliche Organisationsformen in der Natur und in Unternehmen kennen und können einschätzen, wann die jeweiligen Modelle sinnvoll angewendet werden können.

… erfahren, wie Sie durch einfache Maßnahmen die DNA Ihres Unternehmens positiv beeinflussen.

Formate

Impulsvortrag – Kurztraining – Intensivtraining

Als Impulsvortrag 30-90 Minuten. Als Training ½-2 Tage.
Der Vortrag richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Berater und Projektverantwortliche Inhaltlich werden die Themen an Ihre Zielgruppe angepasst.

Download

Als PDF herunterladen